Sport, Bewegung und Krebs

Nachricht vom Kurse

Neuer Kurs "Sport nach Krebs" im Rahmen des PSÜberlingen Rehasportprogramms

Rehasport-Kurs "Krebs nach Sport"

Sport und Bewegung können das Risiko für einige Krebsarten senken. Dazu gehören die häufig auftretenden Krebsarten Darm-, Brust-, Prostata- und Lungenkrebs. In Europa sind ca. 15 Prozent aller Krebserkrankungen auf einen Mangel an hinreichender Bewegung zurückzuführen (Quelle: Krebsverband Baden-Württemberg e.V. und Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg). Dass regelmäßige körperliche Aktivität auch in der Lage ist, zahlreichen Nebenwirkungen einer Krebserkrankung und der damit einhergehenden Therapie entgegenzuwirken, das ist womöglich weniger bekannt, aber nicht weniger bedeutsam.

Aus Patientensicht mag es manchmal irrwitzig anmuten, wenn man aufgefordert wird, sich mehr bzw. ausreichend zu bewegen. Natürlich ist uns allen bewusst, dass Bewegung sinnvoll und gut ist; aber sich regelmäßig zu bewegen erfordert Disziplin und Durchhaltevermögen. Warum also gerade vor, während oder nach einer Krebsbehandlung trainieren?

Gerade nach Krebsoperationen sind Sport und Bewegung eine wichtige Maßnahme zur Gesundung. Es sollte damit so früh wie möglich nach der Operation begonnen werden. Die Empfehlung zur jeweiligen Belastbarkeit erfolgt durch die behandelnden Ärzte individuell. Ein Phänomen, das fast alle Krebsbetroffene irgendwann entwickeln, ist das Fatigue-Syndrom, eine belastende Nebenwirkung, die es umso schwieriger macht, den inneren Schweinehund zu überwinden und Motivation zu entwickeln für Bewegung. Aber gerade körperliches Training kann eine wirksame Behandlungsmaßnahme gegen Fatigue darstellen. Ein individuell angepasstes Trainingsprogramm kann schon begleitend zur Therapie durchgeführt und nach der Therapie intensiviert werden. Unabhängig von der Art der Krebserkrankung: Aktiv zu bleiben ist ein ganz wichtiger Faktor! Denn Bewegung stärkt die Psyche – ob alleine oder in der Gruppe. Regelmäßig und unter fachlicher Anleitung mit Gleichgesinnten zu trainieren macht mehr Spaß und führt zu verbesserter Motivation. Was auch ganz allgemein für Sporttreibende gilt, gilt umso mehr bei Krebsbetroffenen. Denn durch ein Gruppentraining während oder infolge einer Therapie gewinnen sie Sicherheit zurück. Der Erfahrungsaustausch untereinander, das Austauschen wertvoller Tipps, die positiven Beispiele anderer machen Mut.

Im bei uns wöchentlich angebotenen Reha-Kurs "Sport nach Krebs" profitieren Patientinnen und Patienten von einem professionell angeleiteten Training. Unsere speziell im bundesweiten Netzwerk OnkoAktiv verankerte und ausgebildete Übungsleiterin bietet im Rahmen des PSÜberlingen Rehasportprogramms eine qualifizierte Betreuung an. Der Kurs "Sport nach Krebs" findet einmal in der Woche, freitags um 10 Uhr, in den Räumlichkeiten des ProSana Gesundheitszentrums in Überlingen statt. Mit den ärztlichen Verordnungen (M56 und G850) haben Patientinnen und Patienten die Möglichkeit, kostenfrei an dem wöchentlichen Gruppentraining teilzunehmen. Als anerkannter Rehabilitations-/ Funktionssport verfolgt der Kurs das Ziel, Betroffene für eine bestimmte Zeit in ihrer Krankheitsbewältigung zu unterstützen, so dass die Teilnehmer nach Ablauf der Verordnung eigenverantwortlich für ihre weitere sportliche Aktivität Sorge tragen können. Für die Teilnehmer entstehen keine Kosten und auch keine Pflicht, Mitglied in einem Verein zu werden. Privatversicherte Personen müssen sich von entsprechenden Einrichtungen Kostenvoranschläge für Therapiemaßnahmen erstellen lassen.

Interesse an einer Teilnahme? Einfach vorbeikommen in der Obertorstraße 28 in Überlingen. Weitere Infos oder Anmeldung jederzeit an der Infotheke, telefonisch unter: 07551-4923 sowie per E-Mail an info@rehasport-ueberlingen.de.

Klasse-2000-Auszeichnung Auentalschule Owingen

ProSana engagiert sich für Gesundheitsprojekt der Auentalschule Owingen

Nachricht vom   OwingenEngagement

Engagement der Auentalschule zugunsten der Gesundheitsförderung ihrer Grundschulkinder wurde nun auszeichnet.

Weiterlesen
ProSana Fitnessstudio in Salem

Keine Testpflicht mehr fürs Fitnesstraining

Nachricht vom Kurse

Ab Montag (28. Juni) gibt es gemäß der aktuellen Corona-Verordnung der BW-Landesregierung keine Testpflicht mehr für das Fitnesstraining

Weiterlesen
ProSana Kurse

Nun auch wieder Kurse: Gemeinsam noch mehr Spaß

Nachricht vom Kurse

Ab Montag, 21. Juni, greift der nächste Öffnungsschritt und unsere Kurse können wieder stattfinden.

Weiterlesen

Wiedereröffnung der Fitnessstudios ab dem 7. Juni 2021

Nachricht vom

Aktuelle Mitgliederinformationen rund um die Wiedereröffnung der Fitnessstudios ab dem 7. Juni 2021 und den damit verbundenen Trainingsmöglichkeiten

Weiterlesen
Corona-Schnelltest

Kostenlose Corona-Schnelltests bei ProSana in Überlingen, Salem und Owingen

Nachricht vom

ProSana-Testzentren in Überlingen, Salem und Owingen eingerichtet. Ab sofort können sich Bürgerinnen und Bürger im ProSana kostenlos auf Covid-19…

Weiterlesen
 Eröffnung der Physiotherapiepraxis des ProSana-Gesundheitszentrums in Salem

Eröffnung der ProSana-Physiotherapiepraxis in Salem am 1. April

Nachricht vom Salem

Kein Aprilscherz: Zum 1. April eröffnet die Physiotherapiepraxis im neuen ProSana Gesundheitszentrum in Salems Neuer Mitte. Jetzt Behandlungstermine…

Weiterlesen

Mitgliederinformation März 2021

Nachricht vom

Aktuelle Mitgliederinformationen rund um den weiterhin anhaltanden Lockdown und den damit verbundenen Trainingsmöglichkeiten

Weiterlesen

Eröffnung der ProSana-Physiotherapiepraxis in Salem verzögert sich

Nachricht vom Salem

Freigabe des Neubaus von Seiten der Behörden voraussichtlich erst Ende März. Für März in Salem gebuchte Beandlungstermine können in Überlingen und…

Weiterlesen

Neuer ProSana-Standort in Salem öffnet am 1. März 2021

Nachricht vom   Salem

Ab sofort Termine in ProSana-Physiotherapie-Praxis in Salems Neuer Mitte vereinbaren. Jetzt schon fürs ProSana-Fitnessstudio anmelden und…

Weiterlesen

Gedanken zum Jahresausklang

Nachricht vom

Anschreiben zu Weihnachten an unsere Mitglieder, KundInnen und PatientInnen

Weiterlesen